NETZWERK ARTIKEL 3   informiert mit

Logo der kobinet nachrichten

   
07.08.2003 - 14:20
Positive Resonanz auf Antidiskriminierungskampagne

Angelika Reitz mit dem Korb voller Briefe für die Abgeordnetenbefragung   
Kassel (kobinet) Trotz hochsommerlicher Temperaturen und Haupturlaubszeit gewinnt die Kampagne für die Aufnahme behinderter Menschen in das zivilrechtliche Antidiskriminierungsgesetz schneller an Fahrt, wie sich dies deren Koordinator, Ottmar Miles-Paul, nach dessen Aussage selbst in seinen kühlsten Träumen erhofft hatte. Während heute Morgen Angelika Reitz vom Kasseler Zentrum für selbstbestimmtes Leben Behinderter die Briefe für die Abgeordnetenbefragung zur Post brachte, gingen bei der Koordinationsstelle für die Kampagne stetig neue UnterstützerInnen für die Bremer Erklärung ein.

«Bisher unterstützen bereits 25 Organisationen und eine Vielzahl von Einzelpersonen die Bremer Erklärung, mit der wir die Mitglieder des Deutschen Bundestages auffordern, behinderte Menschen in das zu schaffende Antidskriminierungsgesetz mit aufzunehmen. Und ständig gehen neue UnterstützerInnenmeldungen bei uns ein», so Miles-Paul. Die Kampagne finde auch in der Presse einen regen Anklang, so sei bereits gestern darüber beispielsweise in der Frankfurter Rundschau berichtet worden und verschiedene Meldungen über die Deutsche Presseagentur gegangen.

«Nun gilt es, die Abgeordneten des Deutschen Bundestages direkt mit unserer Forderung zu konfrontieren und sie zu einer klaren Aussage zu bringen. Wir müssen deutlich machen, dass die Aufnahme Behinderter in das Antidiskriminierungsgesetz kein kleines Randthema ist, sondern für viele behinderte Menschen eine zentrale Frage darstellt. Vor allem müssen wir es schaffen, möglichst viele UnterstützerInnen aus SPD-Kreisen zu gewinnen, denn die SPD ist zur Zeit noch der Hauptblockierer in dieser Frage», stellt Miles-Paul fest. hjr

 

© 2002/2003 kobinet-nachrichten

Ihr E-Mail-Kontakt zur Geschäftsstelle:
hgh@netzwerk-artikel-3.de
 nach oben zurück 
  Inhalt  
 Drucken 
 Fenster schließen 
 Leserbrief schreiben 

Diese Seite wurde aktualisiert am  Sonntag, 24.11.2013, 15:50

 

Leserbrief von


   Vorname:  

Nachname:  

E-Mail:  

Titel:  

URL:  

Meine Meinung: