Presseinformation vom 31. Dezember 2004 von NETZWERK ARTIKEL 3 e.V.

 Inhalt :

Weltweite Forderung: UN-Konvention muss Frauen mit Behinderungen stärker berücksichtigen

Zum Jahreswechsel ziehen NETZWERK ARTIKEL 3 e.V. und der Sozialverband Deutschland e.V. eine positive Zwischenbilanz ihrer Kampagne » Behinderte Frauen in der UN-Konvention sichtbar machen! « Weltweit unterstützen Frauen- und Behindertenorganisationen mit ihren Unterschriften die Initiative. So hat der europäische Dachverband von Frauenverbänden (European Women´s Lobby) mit über 4.000 Mitgliedsorganisationen genauso unterzeichnet wie die großen deutschen Behindertenverbände, in denen etwa 2,5 Millionen behinderte Menschen organisiert sind. Auch aus Kanada, Indonesien, Australien sind bereits Unterstützungserklärungen eingegangen.

Diese breite Unterstützung, die in nur sechs Wochen der Kampagne mobilisiert werden konnte, wird nach Ansicht der beiden Verbände helfen, wenn im Januar in New York wieder über die UN - » Konvention zum Schutz und der Förderung der Rechte und der Würde von Menschen mit Behinderungen « verhandelt wird. » Jetzt können die Delegationen die Frauenfrage nicht mehr als "Minderheitenanliegen" abwehren «, sagt die Wissenschaftlerin Dr. Gisela Hermes vom Vorstand des NETZWERK ARTIKEL 3 e.V. » Vielmehr müssen sie die Gender-Perspektive aufgreifen und die besonderen Bedürfnisse und Diskriminierungen der weltweit rund 300 Millionen Frauen mit Behinderungen berücksichtigen. «

Die Kampagne wurde Mitte November gestartet, weil behinderte Frauen in dem bisherigen Konventionsentwurf unsichtbar bleiben. Einzelpersonen und Organisationen können sie durch ihre Unterschrift auf der dreisprachigen (deutsch, englisch, spanisch) Website unterstützen  www.un-behindertefrauen.org 

V.i.S.d.P.: Dr. Sigrid Arnade (NETZWERK ARTIKEL 3 e.V.)


E-Mail-Kontakt:   s.arnade@nw3.de
Page maintained by  webmaster@netzwerk-artikel-3.de , Copyright(c) NETZWERK ARTIKEL 3 e.V., Created: 31.12.2004       aktualisiert:
  am  Sonntag, 24.11.2013, 15.55
      [ drucken ] 
        [ nach oben ]